Bewerten Sie uns!
Mercedes C63
Individuelle und selbst programmierte Software für jedes Fahrzeug Zum Konfigurator Unser Unternehmensvideo
Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do: 09:00 - 16:00 Uhr Di, Fr: 09:00 - 18:00 Uhr Sa: nach Vereinbarung

Wie gehen wir vor?

Um eine Leistungssteigerung erfolgreich durchführen zu können benötigt es einige Informationen über das Fahrzeug, dessen Motors und dessen Getriebes. Des Weiteren sind Bauteilbelastungsgrenzen und Schwachstellen ein wesentlicher Baustein und entscheiden über Langlebigkeit und Leistungsausbeute.

Ebenso ist es sehr wichtig, den Einsatz des Fahrzeuges und die Umgebungsbedingungen zu kennen. Wir werden Fahrzeuge, welche zu Last und Transportzwecken genutzt werden, anders programmieren wie Fahrzeuge, welche zu Sportzwecken genutzt werden. Zudem ist für uns interessant ob Fahrzeuge rein mit Premium-Kraftstoffen betankt werden oder ob Diese auch im Ausland an Tankstellen betankt werden, welche dem inländischen Standard nicht gerecht werden.

Diese Informationen erhalten wir von unseren Kunden direkt. Wie die Beschaffenheit des Fahrzeuges im gegenwärtigen Zustand ist erkennen wir über den Fehlerspeicher, welcher von uns vor jedem Eingriff überprüft wird. Ein weiterer wichtiger Indikator ist das Log-Protokoll, welches wir bei der Eingangsmessung zeitgleich erstellen. Dieses beinhaltet verschiedene SOLL und IST Zustände, wie zum Beispiel den Ladedruck der Aufladung. Weichen die Werte stark voneinander ab, wäre dies ein Ausschlusskriterium für uns an dem Wagen weiter vorzugehen. Die Eingangsmessung steht im direkten Zusammenhang mit dem Log-Protokoll. Stimmen alle Werte, erwarten wir bei der Eingangsmessung auch keine gravierenden Leistungsunterschiede zu den gemachten Leistungsangaben des Herstellers.

Dennoch kann der Fall eintreten, das Fahrzeug Ihre Serienleistung nicht erreichen. Oftmals wird dies im Zusammenhang mit hohen Kilometerständen bemerkt. Verkorkte Ansaugkanäle, verstopfe Filter oder defekte Bauteile können eine Ursache von vielen weiteren Punkten sein. Wir beraten Sie beim eintreten dieser Fälle gerne und zeigen Ihnen Möglichkeiten um Ihre Serienleistung wieder zu erreichen.

Folgende Parameter werden von uns abgeändert:

Unter Berücksichtigung der berechneten Vorgaben des Herstellers, programmieren wir die Software auf der selben Logik weiter. Folgene Parameter können somit verändert werden: 

  • Drosselklappenstellung
  • Einspritzmenge
  • Einspritzpunkte
  • Einspritzdauer
  • Zündzeitpunkte
  • Ladedruck des Turboladers
  • Raildruck
  • Nockenwellenverstellung
  • Drehmomentbegrenzen
  • und diverse andere.

Optional können von uns an folgenden Parametern Veränderungen vorgenommen werden:
  • Endgeschwindigkeit erhöhen (VMAX)
  • Dieselpartikelfilter deaktivieren für den Rennsport (DPF)
  • Abgasrückführungsventil dauerhaft schließen für den Rennsport (AGR/EGR)
  • ADblue dauerhaft deaktivieren
  • Sekundärluftsystem deaktivieren
  • Einzelne Fehlercodes löschen (DTC)
  • Variable Turbinengeometrie des Turboladers anpassen (VTG)
Auszug aus der Software für die Bearbeitung